125 Jahre IG BCE

Was bringt mir der Betriebsrat?

Es heißt nicht ohne Grund Mitbestimmung. Ob Arbeitsbedingungen, Schulungen oder die Verhinderung von Kündigungen: Betriebsräte sitzen mit am Tisch, wenn es um Entscheidungen für die Beschäftigten geht. 

IG BCE

24.08.2015

Die Sache ist einfach: Entweder die Beschäftigten haben einen Betriebsrat und damit Einfluss auf die Entwicklungen im Betrieb – oder sie haben keinen und der Arbeitgeber kann schalten und walten wie er möchte. Der Betriebsrat ist der Anwalt der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und kommuniziert die Anliegen der Beschäftigten an die Geschäftsführung. Und er sorgt dafür, dass sich die Arbeitgeberseite an die Regeln hält.

Ein Betriebsrat zahlt sich aus

Ein Betriebsrat zahlt sich für die Beschäftigten aus – auch finanziell: Im Schnitt liegen die Entgelte in Betrieben mit Arbeitnehmervertretung mehr als zehn Prozent über jenen in Betrieben ohne Interessenvertretung.

Doch das ist längst nicht alles. Der Betriebsrat kümmert sich auch um sozialverträgliche Arbeitszeiten, die Qualifizierung und Weiterbildung der Beschäftigten und er sorgt für die gerechte Einstufung in die Lohngruppen. Wenn es hart auf hart kommt, ist er auch für jeden Einzelnen und jede Einzelne da: Betriebsräte können Kündigungen verhindern und Arbeitsplätze sichern.

Für die IG BCE sind die Betriebsräte von besonderer Bedeutung: Sie sind nah an der Belegschaft in den Betrieben und wissen, wo der Schuh drückt. Die IG BCE steht deshalb im ständigen Kontakt zu ihren Betriebsräten. Ob im Tagesgeschäft, beim Aushandeln von Betriebsvereinbarungen oder bei der Durchsetzung des Tarifvertrages: die IG BCE stärkt den Betriebsräten den Rücken – zum Wohl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Nach oben