Schlagwort „Alter“

  • icon-article 17.07.2018

Späte Arbeitslosengeld-Zeiten bringen nur ausnahmsweise Rentenanspruch

Foto: 

iStock.com - Yuri Arcurs

Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte ist bei weitem die beliebteste Frührente, weil sie abschlagfrei gezahlt wird. Wer allerdings die letzten Monate oder Jahre vor dem Rentenantrag mit Arbeitslosengeld überbrückt, hat gegebenenfalls das Nachsehen: Denn die späten Arbeitslosengeld-Zeiten zählen für die „besondere Rente“ meist nicht als Anwartschaftszeit. Die entsprechende Regel ist sehr eng auszulegen, hat das Bundessozialgericht nun schon mehrfach entschieden.  weiter

  • icon-article 04.01.2017

Regelsatz steigt um fünf Euro

Foto: 

Andrzej Tokarski - Fotolia

Hartz-IV-Bezieher erhalten seit Anfang 2017 geringfügig höhere Leistungssätze. Das gleiche gilt bei der Grundsicherung im Alter und bei der Sozialhilfe.  weiter

  • icon-article 22.12.2016

Hartz IV: Zwangsverrentung eingeschränkt

Ältere Hartz-IV-Bezieher können mit 63 zwangsweise aus dem Arbeitslosengeld II in die Frührente ausgesteuert werden. Im Prinzip jedenfalls. Ab 2017 gilt: Die zu erwartende Rente muss über der „Grundsicherungsschwelle“ liegen. Andernfalls können die Betroffenen gegebenenfalls bis zum regulären Rentenalter ALG II beziehen.  weiter

  • icon-article 06.01.2015

Es brennt bei den Werkfeuerwehren

Foto: 

Helge Krückeberg

Sie sichern die Betriebe, laufen rein, wenn andere weglaufen und sind alles andere als ängstlich in ihrer schweren Schutzuniform. Doch bei einem Thema wird sogar den Leuten von der Werkfeuerwehr der chemischen Industrie mulmig zumute: dem Alter. Deshalb kämpfen sie gemeinsam mit der IG BCE für einen Tarifvertrag, eine Absicherung im Alter und bessere Arbeitsbedingungen.  weiter

  • icon-article 11.12.2014

2015: Das Jahr der Werkfeuerwehrleute

Rund 200 Werkfeuerwehrleute stehen am 10. Dezember, einem nassen Mittwochnachmittag, in Schutz-Montur vor dem Bayer-Kasino in Leverkusen. Einige halten IG-BCE-Fahnen hoch, einige Schilder: „Werkfeuerwehrleute fordern Perspektiven für ältere Feuerwehrleute“. Denn die Werkfeuerwehrleute haben keine tarifliche Absicherung im Alter. Das will die IG BCE ändern.  weiter

  • icon-article 02.07.2014

"Arbeit hat in Deutschland ihren Wert"

Andrea Nahles ist sich sicher: Fünf Millionen Menschen profitieren vom Mindestlohn, können nicht mehr mit Dumpinglöhnen abgespeist werden.  weiter

  • icon-article 01.07.2014

Abschlagsfrei dabei

Foto: 

fatihhoca/istockphoto

Abschlagsfreie Rente mit 63 und bessere Anerkennung von Erziehungszeiten – heute (1. Juli) tritt das Rentenpaket der Bundesregierung in Kraft. Einige Arbeitgeber beklagen nach wie vor die Kosten der Reform. Dabei bedeutet die Rente mit 63 für sie eine Mehrbelastung von gerade einmal vier Euro im Monat.  weiter

  • icon-article 28.05.2014

Kleine Verbesserung bei Erwerbsminderungsrente

Foto: 

Wavebreak/istockphoto

Für Erwerbsgeminderte, die ab dem 1. Juli 2014 erstmals eine Rente bekommen, gibt es Verbesserungen. Einige Neuregelungen sorgen dafür, dass alle, die vor dem Erreichen des 62. Lebensjahrs in Rente gehen, künftig etwas mehr Rente erhalten.   weiter

  • icon-article

Teilrente und tariflich gestaltete Teilzeitarbeit

Foto: 

pkline/istockphoto

Mit der Rentenreform sind noch längst nicht alle Probleme gelöst. Die IG BCE fordert weiterhin flexible und individuelle Übergänge in den Ruhestand. Ein Stichwort fällt in diesem Zusammenhang immer wieder: Teilrente. Auch die SPD-Fraktion spricht sich dafür aus, die Altersgrenze für die Teilrente von 63 auf 60 Jahren zu senken. Wir erklären, worum es bei der Teilrente und dem Vorschlag der IG BCE genau geht.  weiter

Nach oben