Schlagwort „Verhandlung“

  • icon-article 19.11.2014

400 Arbeitsplätze in letzter Sekunde gerettet

Die sofortige Schließung der von einer Insolvenz bedrohten Produktionsstandorte der Hansa Group AG sowie deren Tochtergesellschaften Luhns GmbH, Waschmittelwerk Genthin GmbH und der Chemische Fabrik Wibarco GmbH konnte durch einen Verkauf an die Gemini Holding AG am Dienstag (18. November) abgewendet werden – allerdings nicht ohne Konsequenzen für die Belegschaften. „Für die Beschäftigten bedeutet das harte Einschnitte, doch 400 Arbeitsplätze haben wir gerettet – und dies sprichwörtlich in letzter Sekunde“, sagt Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE.  weiter

  • icon-article 16.07.2014

"In der US-Politik herrscht ein gewerkschaftsfeindliches Klima"

Die Kritik am geplanten Freihandels- und Investitionsschutzabkommen zwischen Europa und den USA ist massiv. Nicht zuletzt durch den Druck der Gewerkschaften hat die EU-Kommission eine öffentliche Online-Konsultation zum umstrittenen Investitionsschutz eingerichtet. Wir haben mit Christoph Scherrer, Professor für Globalisierung und Politik an der Universität Kassel, über die Sicherung von Arbeitnehmerrechten und die Auswirkungen von TTIP auf die Beschäftigten gesprochen.  weiter

  • icon-article 27.05.2014

Zwischen Chance und Risiko

Foto: 

FotografiaBasica

TTIP - diese vier Buchstaben erhitzen seit Wochen die Gemüter in Deutschland und Europa. Sie sind das Kürzel für das umstrittene Freihandelsabkommen der EU mit den USA, das derzeit verhandelt wird. Doch worum geht es bei dem Abkommen genau? Und welche Risiken bestehen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.  weiter

  • icon-article 04.02.2013

Wiederaufnahme von Verhandlungen

Foto: 

ArtmannWitte - Fotolia.de

Die Verhandlungen für die rund 30.000 E.ON-Beschäftigten werden am Mittwoch (6. Februar) ergebnisorientiert wieder aufgenommen. Darauf haben sich E.ON, IG BCE und ver.di am späten Freitagabend (1. Februar) in Hannover verständigt. IG-BCE-Tarifpolitiker Peter Hausmann wertete das Ergebnis als ein „ermutigendes Signal“. Die Arbeitskampfmaßnahmen werden bis zum 10. Februar zunächst ausgesetzt.  weiter

Nach oben