Für Aktive in der IG BCE

IG BCE aktuell 02-2020

100 Jahre Betriebsrätegesetz: gedenken, feiern – aber nicht stehen bleiben!

Das Betriebsrätegesetz von 1920 hat einen wesentlichen Grundstein heutiger Mitbestimmung gelegt. Seitdem haben Beschäftigte viel erreicht. Dennoch gilt es Mitbestimmung konsequent weiterzuentwickeln, meint Karin Erhard vom geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE. Denn zu viele Betriebe müssen noch immer ohne die Mitsprache der Beschäftigten entscheiden.  weiter

Frauen in Unternehmensführung: Noch ein weiter Weg bis zur Chefinnen-Etage

Foto: 

DIW/Statista/IG BCE

Für Aufsichtsräte gilt dies bereits seit 2016: eine Frauenquote. Die größten börsennotierten und voll mitbestimmungspflichtigen Unternehmen in Deutschland müssen demnach mindestens 30 Prozent der Posten in ihren Kontrollgremien mit Frauen besetzen. Für Unternehmensvorstände gelten dagegen keine verbindlichen Quoten. Zwar sind die Unternehmen angehalten, sich Zielgrößen für den Anteil weiblicher Kräfte in den obersten Führungsetagen zu geben – doch die beträgt in vielen Fällen Null.  weiter

Mitreden heißt mitgestalten: Die IG-BCE-Beteiligungsplattform

Im vergangenen November hat die IG BCE auf ihrem Zukunftskongress in Essen eine breite Debatte über kommende Herausforderungen für die Gewerkschaft angestoßen. Nun sind die mehr als 600.000 Mitglieder eingeladen, sich an dieser Debatte zu beteiligen und Feedback zu zentralen strategischen Themen der Organisation zu geben – auf einer Online-Plattform, die bis zum Ende des Jahres 2020 Gelegenheit zum Mitwirken geben soll. Der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis beantwortet die wichtigsten Fragen zu dem neuen Format.  weiter

Wenn der Chef die gelbe Karte zieht…

Foto: 

iStockphotos/solidcolours

Pöbeleien, Arbeitsverweigerung, häufiges Zuspätkommen: Es gibt viele Verhaltensweisen, die Arbeitgebern übel aufstoßen. Im Ernstfall droht eine Abmahnung. Wir erklären, was im Fall der Fälle zu beachten ist.  weiter

Nach oben