Gemeinsamer Aufruf von BAVC und IG BCE :

Am 25. April 2013 ist Girls' und Boys' Day

Die Sozialpartner der chemischen Industrie rufen Unternehmen auf, sich auch in diesem Jahr an dem „Girls’ und Boys’ Day“ zu beteiligen und die gute Gelegenheit zu nutzen, den Nachwuchs für die vielfältigen Berufe in der Chemie zu begeistern. Zum dritten Mal findet der Zukunftstag gemeinsam für Mädchen und Jungen am 25. April 2013 statt.

aremar / Shutterstock.com

Frau im "Männerjob" Frau im "Männerjob"
11.02.2013
Schlagworte

Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse erkunden an diesem Tag Ausbildungsberufe, die sie möglicherweise bislang nicht in die engere Wahl gezogen haben. Sie erhalten Einblicke in Berufsfelder, die für sie bei der Berufswahl kaum in Betracht kamen. Anhand von praktischen Beispielen erleben sie in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Tätigkeit sein kann.
 
Der Girls' Day bedeutet eine Chance für Unternehmen, Betriebe und Hochschulen sich wichtige und vielfältige Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Außerdem stärken sie die Bindung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihre Organisation über eine aktive Beteiligung und demonstrieren so einer breiten Öffentlichkeit ihr gesellschaftliches Engagement. Unternehmerinnen, Frauen in Führungspositionen und insbesondere weibliche Auszubildende werden zu Vorbildern für Schülerinnen an diesem Tag.
 
Der seit 2001 stattfindende Girls' Day zeigt Wirkung. In den vergangenen Jahren ist eine deutliche Steigerung bei den weiblichen Fachkräften in technischen Berufen eingetreten. Inzwischen fällt das Beschäftigungswachstum von Frauen in fast allen naturwissenschaftlichtechnischen Berufsgruppen höher aus als das von Männern. So ist der Anteil beschäftigter Ingenieurinnen von 2007 bis 2011 um ein Viertel gestiegen. Der Anteil an Naturwissenschaftlerinnen sogar um mehr als ein Drittel. In den nicht-akademischen technischen Berufen nehmen die weiblichen Fachkräfte ebenso zu, wie der Anteil weiblicher Auszubildender in technischen Berufen in Industrie und Handwerk. Dies zeigt, dass die Modellprojekte und Kampagnen zur Erweiterung des Berufswahlspektrums von Schülerinnen erfolgreich sind.
 
Ebenso ist der Boys’ Day für Jungen eine Möglichkeit, ihre Berufswahl um das Spektrum aus den sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Berufe zu erweitern. Gerade in diesen Berufsfeldern sind mehr männliche Fachkräfte und Bezugspersonen in hohem Maße gesellschaftlich erwünscht.
 
Weitere Informationen zum Girls' und Boys' Day 2013 gibt es unter www.girls-day.de und unter www.boys-day.de.

Nach oben