Exxon Mobil

Arbeitgeber verweigern ernsthaftes Angebot

Die Verhandlungen zwischen den Arbeitgebern und der IG-BCE-Tarifkommission sind vorübergehend unterbrochen worden. Die Arbeitgeber haben in der 2. Verhandlungsrunde am 13. Dezember in Hannover kein ernsthaftes Angebot unterbreitet. Sie beteuern dennoch: „Wir sind uns der Leistung der Arbeitnehmer bewusst, dies wollen wir anerkennen“.

shutterstock.com / mmmx

Raffinerie Raffinerie
14.12.2017
Schlagworte

Die Arbeitgeber haben folgendes Angebot auf den Tisch gelegt:

  • 50 Prozent der Inflationsrate sollen ausgeglichen werden. Das entspricht nach Angaben der Arbeitgeber 0,8 Prozent.
  • Eine einmalige Zahlung in Höhe von X.

Verhandlungsbereitschaft zum nicht bezifferten X sei vorhanden, erklärten die Arbeitgeber.

„Das war keine Verhandlung auf Augenhöhe in Hannover. Wenn die Arbeitgeber weiter versuchen, den Kurs zu fahren, ein „X“ als nachhaltig wertvoll zu verkaufen, riskieren sie bewusst ein frühes Scheitern der Gespräche“, sagte Holger Nieden, Verhandlungsführer der IG BCE.

Die Arbeitgeber haben bis zum 5. Januar 2018 die Möglichkeit eines Korrektursignals zu ihrem Angebot. Danach wird die Tarifkommission das weitere Vorgehen beraten. Weitere Verhandlungstermine wurden nicht vereinbart.

Nach oben