image description

IG-BCE-Rechtsratgeber

IG-BCE-Rechtsratgeber > Sozialleistungen > 

06.03.2012

Von: Rolf Winkel

Rechtsratgeber

Gewerkschaftlicher Rechtsschutz

Selten zahlt sich die Gewerkschaftsmitgliedschaft so aus wie nach einer Kündigung. Bei allen Rechtsstreitigkeiten mit Ihrem (Noch-)Arbeitgeber kann Sie Ihre Gewerkschaft beraten und gegebenenfalls auch gerichtlich vertreten oder für eine anwaltliche Vertretung vor Gericht sorgen. Das Gleiche gilt, wenn es Probleme mit der Arbeitsagentur oder der Krankenversicherung gibt.

Die IG-BCE-Bezirke gewähren ihren Mitgliedern kostenlosen gewerkschaftlichen Rechtsschutz durch Erteilung von Rechtsauskünften und durch Vertretung des Mitglieds vor Gericht in allen Fragen des Arbeits-, Sozialversicherungs- und Betriebsverfassungsrechts.

Rechtsschutz besteht nach einer ununterbrochenen Beitragszahlung von drei Monaten – allerdings nicht für Streitigkeiten, die vor Beginn der Mitgliedschaft entstanden sind.

Die IG BCE verlangt natürlich – wie die anderen DGB-Gewerkschaften – von ihren Mitgliedern, dass sie pünktlich ihre Beiträge entrichten.

Nach oben