Foto: 

Elephantlogic

IG BCE nimmt „Perspektiven 2030+“ in den Blick

So viel ist sicher: Die Zukunft wird anspruchsvoll. Ein Blick auf die vielen Herausforderungen, vor denen die IG BCE und ihre Branchen bereits heute stehen, lässt erahnen, worauf sich die IG BCE Morgen einstellen muss: Klimawende, industrielle Transformation, Digitalisierung, schärfer werdender internationaler Wettbewerb, tiefgreifender gesellschaftlicher Wandel - das sind nur einige Megatrends, die in der Zukunft weiter an Fahrt aufnehmen dürften.  weiter

IG BCE ruft zur Teilnahme am Antikriegstag am 1. September auf

Foto: 

DGB

"Demokratie, Frieden und Freiheit sind keine Selbstverständlichkeit, sondern müssen entschlossen verteidigt werden", heißt es im Aufruf des DGB zum Antikriegstag am 1. September 2019 – 80 Jahre nach dem Überfall Deutschlands auf Polen. Gerade heute, in Zeiten, in denen sich Kriegs- und Krisenherde mehren, politische Spannungen zunehmen und rechtsextreme Strömungen auch in den demokratischen Gesellschaften Europa Fuß fassen, gilt es, ein starkes Zeichen für ein friedliches und freiheitliches Miteinander in Deutschland und in aller Welt zu setzen.  weiter

Gut ausgebildet in die Zukunft

Was ist unsere Vision von Ausbildung im Jahr 2035? Was sind die Schritte dorthin? Welche politischen Rahmenbedingungen brauchen wir dazu? Das waren die großen Thema beim Jugendforum der IG BCE in der Bildungsstätte Kagel-Möllenhorst vom 23. bis 25. August. Rund 90 Jugendliche aus der IG BCE waren bei der Tagung. In Workshops entwickelten sie Fragen, die sie im Anschluss mit Politikern der Jugendorganisationen von Parteien diskutierten.  weiter

  • image description23.08.2019
  • Medieninformation XXII-77

Beschäftigte von Adidas, Puma, Lloyd und Co. erhalten im Schnitt 5 Prozent mehr

Die IG BCE hat für die 13.000 Beschäftigten der Schuh- und Sportartikelindustrie ein Lohnplus von im Schnitt 5 Prozent durchgesetzt. Sowohl in den unteren Entgeltgruppen als auch bei den Auszubildenden steigen die Vergütungen überproportional. Für Adidas, den mit Abstand größten Arbeitgeber der Branche, konnten bei den Einstiegsgehältern wie bei den Auszubildenden zusätzliche Verbesserungen erzielt werden. Auf einen entsprechenden Tarifvertrag hat sich die IG BCE in der Nacht zu Freitag bereits in der ersten Verhandlungsrunde mit der Arbeitgeberseite geeinigt.  weiter

  • image description02.08.2019
  • Medieninformation XXII-74

Beschäftigte haben keine Angst vor Digitalisierung

Foto: 

iStock/ipopba

Die Digitalisierung der Industrie ist für die Praktiker in den Betrieben längst nicht das Schreckgespenst, zu dem sie in der öffentlichen Debatte häufig stilisiert wird. Weder sehen die Beschäftigten durch den digitalen Wandel ihre Jobs in Gefahr, noch fühlen sie sich dadurch überfordert. Gleichzeitig halten sie eine schlüssige Digitalisierungsstrategie ihrer Unternehmen für überlebenswichtig, fühlen sich von ihren Arbeitgebern aber genau darüber nur unzureichend informiert.  weiter

Abschluss: 4,8 Prozent mehr für Beschäftigte

Foto: 

Wolfgang Lenders

Am Abend kam der Durchbruch: Nachdem sich die dritte Verhandlungsrunde für die feinkeramische Industrie West den Tag über hingezogen hatte, stimmte die Tarifkommission der IG BCE dem Vorschlag zu, den die Verhandlungskommission mit den Arbeitgebern ausgehandelt hatte.   weiter

Ab in den Urlaub

Foto: 

TommL/iStock

Sommerzeit ist für viele Beschäftigte Urlaubszeit. Doch egal ob Strandurlaub, Wandern in den Bergen oder ein Städtetrip: Die Reisen kosten meist viel Geld. Gut, dass sich Beschäftigte mit Tarifvertrag laut Statistischem Bundesamt im vergangenen Jahr über eine kleine Steigerung des Urlaubsgeldes in Höhe von 3,6 Prozent freuen konnten. In einigen IG-BCE-Branchen hat sich das Urlaubsgeld für die Beschäftigten sogar verdoppelt.  weiter

Kein Durchbruch bei zweiter Verhandlungsrunde

Die Hoffnung der Tarifkommission für die Feinkeramische Industrie West auf einen zügigen Abschluss hat sich nicht erfüllt. Bei der zweiten Tarifrunde in Fulda trennten sich die Verhandlungspartner am gestrigen Donnerstag ohne Ergebnis. Die Unternehmensseite zeigte sich ausgesprochen unnachgiebig. Ihre vorlegten Vorschläge empfanden die Mitglieder der IG-BCE-Tarifkommission als „nicht zumutbar“.  weiter

Ein Maßnahmenpaket für eine gute Zukunft

Foto: 

Helge Krückeberg/IG BCE

Die Uhr im Hintergrund zeigt fünf vor Zwölf. Ein eindeutiges Signal: Es wird Zeit! Wofür, das verrät der stellvertretende IG-BCE-Vorsitzende und Tarifvorstand Ralf Sikorski beim Live-Event in Hannover, mit dem die IG BCE auch in diesem Jahr das erste Ausrufezeichen für die von September an bevorstehende Chemie-Tarifrunde setzt.  weiter

Tarifverhandlung ohne Ergebnis vertagt

Die erste Verhandlungsrunde in den Tarifverhandlungen für die feinkeramische Industrie am 6. Juni 2019 in Frankfurt ist ohne konkretes Angebot der Arbeitgeber zuende gegangen. Bei der Verhandlung waren rund 30 Vertreter der Arbeitnehmerseite und etwa 25 Arbeitgebervertreter anwesend.  weiter

Nach oben